Garten gemütlich gestalten: Ideen und Inspiration

Larissa Köberlein | Lesedauer: 6 Minuten | 06.09.2022

Renovierung im Garten? Aus alt mach neu geht natürlich auch im Außenbereich. Wenn Sie Ihren Garten, Vorgarten oder die Terrasse neu gestalten möchten, haben Sie viele Möglichkeiten. Wir zeigen Ihnen, was bei der Gartengestaltung bzw. Vorgartengestaltung alles geht, und geben Ihnen ein paar Ideen und Anregungen für Ihr neues Projekt.

Garten gemütlich gestalten

Was muss Ihr Garten können?

Bevor Sie sich an die konkrete Gestaltung machen, überlegen Sie sich erst einmal, was Ihr neuer Garten erfüllen soll. Wünschen Sie sich neue bzw. mehr Sitzgelegenheiten? Wünschen Sie sich mehr Natur? Wird es Zeit für einen Stilwechsel oder muss er neuen Lebensumständen gerecht werden? Ein Garten bietet unzählige Möglichkeiten. Es kommt eben ganz darauf an, wer ihn nutzt bzw. wie Sie ihn nutzen wollen.

Ideen und Inspiration zur modernen Gartengestaltung

Vom Stil über die Ausstattung bis hin zur Bepflanzung. Sie können Ihren Garten zu dem machen, was Sie sich wünschen. Und dafür braucht es oft nicht viel, sondern einfach ein paar Ideen. Lassen Sie sich von unseren neuen Anregungen für Ihre Gartenplanung inspirieren!

Der richtige Stil muss her

Gartengestaltung: von modern bis Landhaus. Wohnstile lassen sich auf auch den Garten übertragen. Und der Ihres Gartens sollte auf jeden Fall zu Ihnen passen. Geprägt wird der Stil zum einen durch die Aufteilung, aber auch durch die „Einrichtung“, also Gartenmöbel und Zubehör , Pflanzen und weitere Highlights wie ein Teich oder Feuerkörbe und Feuerschalen. Außerdem gibt Ihnen die Art des Gartens auch schon einen gewissen Rahmen, in dem Sie sich austoben können. Ein Hauptgarten gestaltet sich nun mal anders als ein Vorgarten oder gar ein Dachgarten.

Verschiedene Stile für Ihre Gartengestaltung und was sie ausmachen:

Garten gemütlich gestalten

1. Ein moderner Garten:

  • Gerade Linienführung

  • Tendenz zum Minimalismus

  • Klare Gartenwege

  • Akkurat gestutzte Pflanzen und geordnete Beete

  • Dunkle Fliesen oder Steinböden bei den Sitzecken

  • Schlichte Möbel

Garten gemütlich gestalten

2. Ein Garten im Landhausstil:

  • Auch Cottage-Stil genannt

  • Mischung aus klarer und geschwungener Linienführung

  • Viele Pflanzen und bunte Blüten, die in vielen Beeten, Blumentöpfen und Vasen Kübeln verteilt sind

  • Kreativ bepflanzte Ecken

  • Viel Holz, sowohl für Terrassenböden als auch Möbel

  • Obstbäume im Rasen oder Kräuterecken am Küchenfenster

  • Hühnerstall oder andere Tiere sind keine Seltenheit

Garten gemütlich gestalten

3. Ein Naturgarten:

  • Natürliche Materialien und Pflanzenvielfalt

  • Beete werden mit Trockenmauern abgegrenzt

  • Generell herrscht ein natürliches, lebendiges, kunterbuntes Wachsen der Pflanzen

  • Sehr naturnah, sodass viele Tiere ein Zuhause haben

  • Lebensraum von Mensch und Tier verschmelzen

  • Teiche, sogar Schwimmteiche sind keine Seltenheit

Garten gemütlich gestalten

4. Ein mediterraner Garten:

  • Naturmaterialien wie Sand, Kies und helle Natursteine

  • Generell eher helle Farben für die Terrassengestaltung bei Möbeln oder Pflanzenkübeln

  • Mediterrane Pflanzen wie Oleander, Zypresse, Rosen, Zitrusbäume, Palmen

  • Sitzecken sind rustikal und naturbelassen

  • Ein Pool ist beliebt

Eine schöne Sitzecke

Am schönsten ist es, wenn man die warme Jahreszeit im Garten verbringen und die eigene grüne Oase genießen kann. Damit der Wohnbereich in der Zeit nach draußen ziehen kann, brauchen Sie eine gemütliche Sitzecke, die zum Verweilen einlädt. Hierbei haben Sie viele Optionen:

  • Terrasse mit Zugang zum Haus

  • Terrasse mit Pergola oder unter einem Pavillon

  • Eine Sitzecke mitten im Garten, sowohl große Sitzgruppen als auch eine kleine Lesebank

  • Eine Terrasse am Naturteich oder am eigenen Pool

  • Eine große Ecke mit Grill oder sogar eine Außenküche

Auch in der Möbelauswahl sind Sie flexibel. Von einer Bistrogruppe für die kleine Terrasse über eine große Sitzgruppe für die ganze Familie bis hin zu Loungemöbeln, Sesseln, Hollywoodschaukeln oder Hängematten. Mit der Ausstattung schaffen Sie einen Außenbereich, der genau zu Ihnen passt. Die Materialien, die Sie zur Gestaltung und für die Möbel verwenden, können Sie je nach Wohnstil wählen. So passt die Sitzecke später ins Gesamtkonzept.

Garten gemütlich gestalten

Die richtigen Pflanzen finden

Neben der Rasenfläche, sorgen Blumen, Hecken und Bäume für Grün im Garten und bringen gleichzeitig Leben ins Spiel. Je nachdem in welchem Stil Sie Ihren Garten gestalten, stehen Ihnen eine Vielzahl an Pflanzen zur Auswahl. So können Sie diese in die Gartengestaltung integrieren:

  • Kübelpflanzen. Vor allem auf der Terrasse oder entlang von Gehwegen sehen sie toll aus und sorgen für kleine und große Highlights.

  • Sträucher, Stauden- und Blumenbeete. Diese machen sich am Rand oder auch in der Mitte des Gartens gut.

  • Gemüsebeete. Am besten sind diese in sonnigen Gärten aufgehoben. Ob Gemüse, Obst oder Kräuter – aus dem eigenen Garten schmecken sie immer besonders lecker.

  • Hochbeete. Für alle, die keinen Platz für große Gemüsebeete haben oder sich die Arbeit erleichtern möchten, ist ein Hochbeet eine tolle Alternative.

  • Kletterpflanzen. Konstruktionen für Kletterpflanzen sind Sicht- und Sonnenschutz zugleich. Außerdem gibt es dem Garten durch das Wachsen in die Höhe eine weitere Dimension.

  • Bäume. Sie schaffen Schattenplätze, dienen als Sichtschutz und als Lebensraum für viele Tiere.

Ein Schwimm- oder Gartenteich

Wenn Sie aus Ihrem Garten nicht nur eine grüne Oase für sich, sondern auch einen erweiterten Lebensraum für viele Tiere gestalten möchten, dann ist ein Teich eine tolle Sache. Vögel, Frösche, Insekten und evtl. auch Fische freuen sich über die Wasser- und Futterquelle – und Sie haben dadurch ein Naturschauspiel direkt im Garten.

Garten gemütlich gestalten

Wenn es der Platz hergibt, können Sie auch einen Schwimmteich anlegen. So haben Sie an heißen Sommertagen eine Möglichkeit, sich die Abkühlung direkt im Garten zu holen.

Abgrenzung und Sichtschutz

Viele sind in Ihrem Garten gerne für sich. Um die Blicke von Nachbarn oder ggf. sogar von Passanten fernzuhalten, bieten sich verschiedene Alternativen an:

Garten gemütlich gestalten
  • Hecken: Als natürlicher Sichtschutz.

  • Zäune: Können gleichzeitig auch als Stilelement eingesetzt werden.

  • Gabionen oder Mauern: Sind stabil und halten nicht nur die Blicke, sondern auch Eindringlinge fern. Sie können als Stilelement dienen oder mit Kletterpflanzen begrünt werden.

Weitere Ideen: Individueller Garten

Rasen, Beete, Sitzecke. Natürlich haben Gärten, selbst in verschiedenen Stilen, viele Elemente gemeinsam. Und doch gibt es noch so viele Dinge, die Ihren Garten einzigartig machen können. Hier sind ein paar Ideen für mehr Individualität in Ihrem Garten:

  • Eine große Spielecke, ein Fußballtor oder ein Basketballkorb für die Kids.

  • Eine Feuerstelle für gemütliche Abende am Lagerfeuer.

  • Ein Sonnendeck für eine gemütliche Leseecke oder Yoga im Freien.

  • Deko-Elemente wie Brunnen oder Skulpturen.

  • Wohntextilien wie Decken oder Sitzkissen machen die Sitzecken einladend.

  • Lichtakzente auf der Terrasse oder an den Wegen sorgen für Ambiente bei Nacht.

  • Ein Insektenhaus oder gar ein Bienenstock für Hobbyimker.

  • Ein Gewächshaus für die Anzucht von Jungpflanzen oder Überwinterung von nicht winterharten Pflanzen aus dem Garten.

Fazit: Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Sie sehen selbst, der Garten wird zu dem, was Sie daraus machen. Wichtig ist nur, dass Sie sich vorher Zeit nehmen und sich genau Gedanken machen, was Ihr Garten erfüllen soll. Dann ist von einer modernen Gartengestaltung bis hin zur absoluten Naturoase alles möglich. Auch kleine Gärten oder Vorgärten lassen sich mit ein paar Ideen neu gestalten. Oft muss es auch nicht eine komplette Erneuerung sein; kleine Veränderungen ergänzen Ihren Garten h und machen Spaß. Trauen Sie sich doch mal etwas Neues oder lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Weitere Gartenratgeber