Leider ist Ihr Browser veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Hotline 0848 49 50 60

Kauf auf Rechnung

Sicherer Einkauf (SSL)

Kontakt Katalog bestellen Direkt bestellen Français
Menü

Sie haben noch keinen Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 CHF

Wie putzt man richtig Fenster?


Wie putzt man richtig Fenster? Klären Sie diese Frage für sich, bevor Sie sich ans Werk machen, denn nur mit der richtigen Herangehensweise können Sie vermeiden, was jeder beim Fensterputzen eben vermeiden will: die gefürchteten Streifen und Schlieren! Richtiges Fensterputzen gilt als eine der gehobenen Disziplinen bei Hausfrauen und Gebäudereinigern, denn es ist kaum mit anderen Arten des Reinigens zu vergleichen, denn gerade an den Außenseiten der Fenster entsteht Schmutz, wie er Ihnen so auf kaum einer anderen Oberfläche im Haushalt begegnet. Die Arbeit ist anspruchsvoll, schwer und kann mitunter sogar gefährlich sein. Unser Ratgeber sagt Ihnen daher, wie Sie sowohl sicher, als auch effizient und sauber Fenster putzen, Fenster, durch die die Außenwelt gleich doppelt so schön aussieht. Dazu erörtern wir, mit welchen Utensilien Sie Fenster putzen sollten, wie Sie die richtige Wischtechnik anwenden und so streifen- und schlierenfrei Fenster putzen und wie Sie sich beim Fensterputzen sichern. Und als wäre das noch nicht genug, verschaffen wir Ihnen einen trickreichen Ausblick auf die Reinigung von Jalousien und praktische Hausmittel, mit denen Sie günstig und gleichzeitig ökologisch Ihre Fenster putzen können.


Haushaltsdisziplin Fenster putzen

Kaum eine Hausfrau macht die Arbeit wirklich gerne, statistisch gesehen ist Fenster putzen sogar die unbeliebteste Hausarbeit, aber sie muss eben auch mal sein. Gerade hier fällt ein vernachlässigter Haushalt sofort jedem auf, der einen einigermaßen geübten Blick hat. Je länger Sie nicht Ihre Fenster putzen, desto schneller und einfacher fallen schließlich auch dem Letzten die Verschmutzungen auf, die sich hier aufgrund der äußeren (und manchmal auch inneren) Einflüsse an den Scheiben zeigen:

Typischer Fenster-Schmutz:

  • Wasserspritzer durch Niederschläge
  • Wasserspritzer durch Gartenarbeit
  • Schmutz durch Gartenarbeit
  • Tier- und Pflanzenreste
  • Tierfäkalien
  • Spuren von Ast- und Pflanzenberührung
  • In Küstengebieten Spuren von Salz oder Sand
  • Hand- und Fingerabdrücke
  • Ablagerungen durchs Kochen
  • Wasserkondensat in Feuchträumen


Dies sind nur einige der gängigsten Quellen für Verschmutzungen, die an Fenstern auftreten können. Fenster sind alltäglich einer ganzen Reihe solcher Schmutzquellen ausgesetzt. Dem Material macht das eigentlich nichts aus, dem Auge des Betrachters aber schon, und vor allem in und um gewerbliche oder öffentliche Gebäude muss man regelmäßig Fenster putzen, um die repräsentative Wirkung dieser Gebäude aufrechtzuerhalten. Dieser Aspekt spielt vielleicht bei Ihnen Zuhause nicht so eine große Rolle, aber dreckige Fenster möchte man ja trotzdem nicht. Wie dreckig die sind und wie nötig Sie mal wieder Fenster putzen müssten, zeigt gnadenlos die Sonneneinstrahlung.

Wann und wie oft Fenster putzen?


Viele Hausfrauen greifen daher oftmals zum Frühjahrsputz zum Fensterleder, wenn die ersten Frühlingstage kommen und die Sonne enthüllt, wo sich über die dunklen Monate überall Schmutz angesammelt hat. Das ist natürlich gerade in den Wintermonaten gerade an den Fenstern der Fall: Fenster putzen ist jetzt dringen notwendig, denn Schnee, Eis, Matsch und Regen haben zusammen dazu geführt, dass die Außenwelt allein durch den Blick aus dem Fenster nur noch Grau in Grau wirkt. Das Glas ist richtig verschmutzt, jede Scheibe braucht eine ordentliche Reinigung, aber die meisten wollen jetzt auch einfach nicht Fenster putzen, da es in den niederschlagsreichen Monaten einer sinnlosen Sisyphusarbeit gleichkommt. Dennoch: Sie sollten schon einmal im Monat Fenster putzen, es ist eine der mittelfristigen Putzarbeiten, also nicht zu vergleichen mit täglichen Aufgaben, wie zum Beispiel dem Staubsaugen. Zu den Putzintervallen einzelner Putzarbeiten lesen Sie auch unseren entsprechenden Artikel 'Was wie oft putzen?' Gleichwohl sollten Sie nicht nach Kalender Fenster putzen, sondern vielleicht immer auch ein wenig das Wetter und die Wettervorhersage im Hinterkopf behalten. Natürlich müssen Sie nicht gerade dann Fenster putzen, wenn ein Tiefdruckgebiet in Richtung Deutschland unterwegs ist. Aber um ein gepflegtes Gesamtbild zu erzeugen, reichen gesaugte Böden oder ein geputzter Spiegel natürlich nicht aus. Dafür muss man freilich auch wenigstens einmal im Monat die Fenster putzen.

Welche Putzgegenstände benötige ich?


Je nachdem, welchen Verschmutzungen Ihre Fenster ausgesetzt sind - siehe Aufzählung oben -, empfehlen wir, öfter die Fenster zu putzen. Aber was genau nimmt man dazu am besten zur Hand? Welche Putzgegenstände benötigen Sie zum Fensterputzen? So unbeliebt Fenster putzen auch ist, so sehr gibt es auch viele bekannte Tipps zum Reinigen der Scheiben. Einer davon ist in seiner Zusammensetzung so einfach, dass es fast unverständlich ist, warum Fenster putzen so schwer und unbeliebt sein soll: Einfach Wasser mit Spülmittel vermischen, auf die Fenster auftragen und mit einem Abzieher über die Scheibe gehen. Hat der Abzieher eine schöne gerade und stabile Gummilippe und gehen Sie mit den richtigen Handgriffen an die Sache heran, können Sie so schnell und günstig Fenster putzen. Auch Zeitungspapier wird eine besondere Wirkung beim Fenster putzen nachgesagt Nicht nur ein Gerücht ist dagegen, dass Fensterleder eine wahrlich große Effektivität für saubere Fenster haben. Für ein Extra an Glanz können Sie zudem auch Leinöl auf den Fenstern verteilen. Lassen Sie es kurz einwirken und waschen Sie es anschließend gut ab - dazu gleich auch noch mehr bei unseren Hausmitteln zum Fenster putzen.


Die Shortlist - Utensilien und Putzmittel zum Fenster putzen, so ist Ihnen echter Fenster-Glanz in "Ihrer Hütte" gewiss!:

  • Spülmittel (gegen hartnäckigen Schmutz, z.B. Vogelexkremente, einweichen lassen)
  • Essigreiniger gegen Kalk
  • Glasreiniger
  • Putzeimer mit lauwarmem Wasser
  • Weicher Handfeger
     


Fenster putzen - und Rahmen auch


Letzterer Punkt auf unserer Liste ist vor allem deshalb nicht unwichtig, weil Sie ja bedenken müssen, dass Sie nicht nur Fenster putzen, sondern auch die sie umgebenden Rahmen. Was, wenn Sie in mühevoller Arbeit Ihre Fenster putzen und der Schmutz von den Rahmen mit dem ersten Nieselregen wieder auf die Scheiben läuft? Dann doch lieber beim Fenster reinigen mitgedacht und die Fensterrahmen mitgemacht, oder? Nehmen Sie dazu den Handbesen zur Hand, reinigen Sie die Rahmen von grobem Schmutz und waschen Rahmen, aber auch das Fensterbrett gründlich von angesammeltem Schmutz. Auch hier können Sie schließlich den Abzieher benutzten und erst danach beginnen Sie, die Fenster zu putzen.


Fenster streifenfrei putzen


Leeren Sie Ihren Putzeimer nun, denn vor allem die äußeren Fensterrahmen sind in der Regel hochgradig verschmutzt. Sie brauchen jetzt neues Putzwasser, wieder lauwarm, vermischt mit Spüli oder Fensterreiniger, wieder nutzen Sie es, um zusammen mit dem Putzschwamm das Putzwasser auf die Fenster aufzutragen. Reinigen Sie nun die Fenster gründlich mit dem Putzschwamm von beiden Seiten, um so alle Verschmutzungen zu entfernen. Ist das geschehen, erfolgt die eigentliche Schwierigkeit wenn Sie Fenster putzen: das Abziehen der Feuchtigkeit vom Fenster. Hier scheiden sich einerseits die Geister, mit welchen Putzutensilien das wohl am besten ginge und hier können Sie auch die meisten Fehler machen, die sich wiederum später in Schlieren und Streifen, bzw. sogar in Kratzern widerspiegeln können. Unser Ratgeber rät zu Abziehern mit starker, gerader Gummilippe, um die erste Feuchtigkeit vom Fenster zu entfernen. Dabei darf auf keinen Fall kreuz und quer abgezogen werden, es ist wichtig, dass Fenster in durchgehenden Bahnen, also in einem Zug abgezogen werden. Gehen Sie hier in der Horizontalen vor, ist es wichtig, oben anzufangen. Und auch wenn Sie waagerecht Fenster abziehen, müssen Sie des Gummilippe des Abziehers nach jeder Bahn mit einem Trockentuch abputzen, damit das dreckige Wasser der Bahn zuvor nicht wieder aufs Fenster zurück gelangt und so Schlieren und Streifen entstehen. Die lassen sich manchmal aber nicht vermeiden wenn Sie Fenster putzen, aber auch hier haben wir in unserem vorgeschlagenen Inventar natürlich die passenden Gegenmittel parat: Wenn Sie Fenster putzen, können Schlieren und Streifen immer mal wieder entstehen. Sie können nicht allen vorbeugen, Sie können sie aber wegwischen. Nutzen Sie dazu Mikrofasertücher oder ein Fensterleder und polieren Sie die Schlieren einfach punktuell weg.

Schon gewusst? Wenn Sie bei Sonneneinstrahlung Ihre Fenster putzen, laufen Sie Gefahr, dass sich Schlieren auf den Fenstern bilden. Das kommt daher, dass das direkte Sonnenlicht jedweden Wasserrückstand auf den Scheiben zum Verdunsten bringt, was wiederum umgehend zu den hässlichen und daher unerwünschten Schlieren führt.


Fenster putzen ohne Kratzer


Der oben bereits erwähnte Besen kann auch für die Fensterscheiben zum Zuge kommen, wenn sich auf diesen Staub, Pollen oder Sand befindet. Diese oder ähnliche Fremdkörper sollten Sie auf jeden Fall entfernen, bevor Sie Ihre Fenster putzen, da Sie ansonsten das Risiko von Kratzern auf den Scheiben hätten. Natürlich sollte auch der verwendete Besen sehr weich sein, um nicht selbst die Scheibe zu verkratzen. Schließlich ist er nur dazu da, den groben, ersten Schmutz zu entfernen, den hartnäckigeren Schmutz entfernen Sie anschließend und vorbereitend zum oben beschriebenen Fensterreinigungs-Prozedere mit einem Putzschwamm. Dabei sind übrigens nicht die relativ rauen Seiten von Spülschwämmen geeignet, die können nämlich ebenfalls Kratzer hinterlassen.



Richtig Fenster putzen kurz und knapp:

  1. Fensterrahmen mit Schwamm säubern
  2. Putzwasser im Eimer erneuern
  3. Grobe Schmutzpartikel gegebenenfalls mit Schwamm entfernen, um Kratzer zu vermeiden
  4. Vorwäsche der Fensteroberfläche mit Schwamm
  5. Mit dem Abzieher / Schieber überschüssiges Wasser abziehen
  6. Bahn für Bahn
  7. am besten waagerecht abziehen
  8. in einem Zug
  9. Abzieher nach jeder Bahn abtrocknen
  10. Zum Abschluss mit Mikrofasertuch oder Fensterleder Restfeuchte entfernen


Fenster putzen: Sicherheit?


Jetzt wissen Sie, wann und in welchen Intervallen Sie am besten Fenster putzen und vor allem auch, mit welchen Utensilien und Putzmitteln Sie das am besten tun können. Was jetzt noch fehlt - und das hatten wir ja auch eingangs bereits wie ein Haushalts-Tipp-Orakel angedeutet - ist die Frage, wie Sie sich sichern können wenn Sie Fenster putzen. Denn wie anfangs bereits erwähnt, ist Fenster putzen nicht immer ungefährlich, vor allem wenn die Fenster selbst hoch sind oder eben hoch am Haus eingebaut wurden. Nicht umsonst nutzen professionelle Fensterputzer spezielles Gurtzeug für ihre Arbeit, um nicht abzustürzen. Da Sie aber Zuhause sicherlich eher nicht im 20. Stockwerk arbeiten, können wir Gurtzeug und Klettertechniken in diesem Zusammenhang getrost vergessen. Trotzdem, Sie wollen sicher Fenster putzen, ohne sich Sorgen um die kleinen Gefahren machen zu müssen, denn vergessen wir nicht: Eine Großzahl der Unfälle des Alltags geschieht im Haushalt. Um solche Unfälle auszuschließen wenn Sie Ihre Fenster putzen, nutzen Sie eine Leiter mit rutschfesten Trittflächen. Stattdessen, wenn Ihre Fenster hoch sind, können Sie auch mit Teleskopstangen auf Nummer sicher gehen. Dann ersparen Sie sich den Schritt auf die Leiter und bleiben mit beiden Beinen auf dem Boden. Was Sie auf jeden Fall nicht tun sollten, ist auf unsichere Möbel zu steigen, die umfallen könnten. Wenn schon klettern, dann auch eine extra für diese Zwecke vorgesehene Leiter. Weitere Tipps betreffen Ihre Kleidung wenn Sie Ihre Fenster putzen: Nutzen Sie stets Handschuhe, um Ihre Hände vor den Einwirkungen der teilweise ätzenden und säurehaltigen Putzmittel zu schützen. Zudem empfehlen wir enge Kleidung, mit der Sie nicht an herausstehenden Teilen hängen bleiben und so vielleicht einen Sturz begünstigen. Das bewirken übrigens auch Schuhe mit rutschfester Sohle.


Jalousien reinigen


Und wenn Sie schon mal dabei sind, warum nicht gleich auch die Jalousien reinigen? Gehen Sie das Thema ruhig gleich auch mit an, wenn Sie Ihre Fenster putzen und gehen Sie dabei im Prinzip fast genauso vor, wie bei den Fenstern, nur, dass Ihre Jalousien nicht so empfindlich sind wie die Fenster. Daher können Sie sie für die Vorreinigung ruhig mit einem Staubsauger bearbeiten. Anschließend auch hier mit einem mit Wasser und Spülmittel getränkten Putzschwamm groben Dreck entfernen und mit einem trockenen Tuch abputzen, um auch hier Streifen zu vermeiden. Lose Lamellen können Sie zudem abnehmen und - gerade bei Alu-Jalousien - sehr gut in einem Wasserbad reinigen.


Hausmittel: Fenster reinigen


Ein solches Bad können Sie Ihren Fenstern zwar nicht angedeihen lassen, aber wir haben noch eine ganze Informationsflut für Sie, wenn es um Hausmittel beim Fensterputzen geht. Damit können Sie günstig Fenster putzen und gleichzeitig ökologisch vollkommen unbedenkliche Fensterreiniger dazu nutzen:

  • Zitronensaft, Essig, Spiritus - sorgen für noch mehr Reinigungseffekt wenn Sie Fenster putzen
  • Schwarzer Tee ist noch ein verkapptes Putzmittel aus dem Speiseregal. Nach dem Aufkochen kalt werden lassen und per Sprühflasche auf die Scheiben auftragen. Sehr gute Reinigungswirkung, anschließend mit einem Trockentuch nachpolieren
  • Salmiakgeist sorgt ebenfalls für verstärkte Reinigungswirkung
  • Strumpfhose für stark verschmutzte Stellen
  • Zeitungspapier - leicht angefeuchtet, mit trockenem Zeitungspapier nachpolieren, aber Achtung mit der Druckerschwärze!
  • Was Sie nicht nutzen sollten, ist Seife oder Tücher, die mit Weichspüler gewaschen wurden - beides hinterlässt Streifen



Mehr Ratgeber...

Diese Website setzt Cookies auf Ihrem Endgerät. Erfahren Sie mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhalten Sie auch Informationen darüber, wie Sie die Cookie-Einstellungen ändern können. Wenn Sie fortfahren oder auf "Akzeptieren" klicken, willigen Sie in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.